Abenteuer, Sagen & Legenden

Charaktere: 29| 29n

Besetzung: 25 Darsteller | Variationen und Doppelbesetzungen möglich

Spieldauer: 75

Spielalter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder

Publikum: Ab 7

Szenen/Akt: 12

Bilder: 3

Tarif: 3

Mindestgebühr/Auff.: 60,00 EUR

Krake Fred und die Haibande


VOLLVERSION
Buchen

Krake Fred und die Haibande

Ein musikalisches Unterwasser-Spektakel von Klaus Ellinger

Delphine, Hummer, Seepferdchen, Kraken, viele kleine Fische, Haie und ein Wal bevölkern die Unterwasserwelt.

Meerjungfrauen kommen auf Besuch und Geister versunkener Piraten sollen durch gute Taten für ihre Erlösung arbeiten.

Eigentlich könnte das Leben für die vielen bunten Fische, Seepferdchen und anderen Meeresbewohner in der Nähe des Riffs so schön sein. Tagsüber tummeln sie sich im Ozean und in der Nacht schlafen sie in ihrem geheimen und sicheren Versteck, das sie auch vor den gefährlichen Haien schützt.

Nur der Krake Fred stört immer wieder den Frieden. Ständig ärgert die anderen oder macht sich über sie lustig. Er träumt davon, Mitglied einer richtigen Bande zu werden, in der er selbst geachtet wird und die von allen gefürchtet und respektiert wird.

Selbst sein Freund, der Wal Eddie, kann ihn von seinen Streichen und groben Beleidigungen nicht zurückhalten. Als Fred eines Tages auf die Haie trifft, bietet er sich ihnen als Bandenmitglied an. Zuerst aber muss er eine Aufnahmeprüfung bestehen: Er soll den Haien den geheimen Eingang zum nächtlichen Versteck der anderen Tiere verraten....... Erst jetzt ahnt Fred, was die Haie vorhaben, und muss sich nun entscheiden. Kann er wirklich die anderen an die Haie verraten? Aber was geschieht mit ihm, wenn er es nicht tut?

Wie kann er sich aus dieser Situation wieder befreien?

Mehr wird nicht verraten, außer, dass es schließlich doch ein Happyend geben wird. Mut und Freundschaft sind stärker als Gier und Geltungssucht.

Ursprünglich war das Stück als eine einfache, rasante Unterwasserstory mit „Guten“ und „Bösen“ gedacht, und der Krake entscheidet sich mit Hilfe seiner Freunde für das Gute.

Doch die Welt und unsere Haltung zu ihr haben sich verändert. Haie sind nicht mehr „böse“, das Meer kann heute nicht mehr bespielt werden, ohne die Klimaveränderungsfolgen mitzudenken. Die „Geister der Piraten“ treiben deshalb, stellvertretend für die Menschheit, die Wiedergutmachung der von uns verursachten Schäden im Meer und seiner Bewohner voran. Sie befreien Tiere aus Grundschleppnetzen und versuchen lecke Giftfässer abzudichten.